En garde!

Verfasst von Ralf Weiß

Dienstag, 14. Juni 2022

D´Artagnan kann, respektive könnte, wenn er denn bei seinem Antrittsbesuch in Paris erstens schon ein richtiger „Musketier“ wäre und zweitens immer seinen Degen parat hätte,

dem Intrigengespinst des Kardinals Transparenz verleihen, um die von Lady de Winter entwendeten Steine aus dem Collier der Königin, ein Geschenk des Königs, der das Geschmeide auch unbedingt bei einem Maskenball am noch schönen Hals der Gattin sehen will,

schnell noch bei einem Ritt über den Kanal bei Lord Buckingham abholen können würde wollen. Wollen schon, doch bis dahin gilt es behände den Häschern des Kardinals Paroli zu bieten, die Kardinalsfallen geschickt zu umgehen und natürlich, wie konnte ich das vergessen, die Freundschaft der Musketiere zu suchen

und bei manchem gemeinsamen Händel auch zu vertiefen; hier wäre eigentlich ein Punkt, doch darf ich die entflammende Liebe D`Artagnans zu Constance nicht unerwähnt lassen, deshalb habe ich mich für ein Semikolon entschieden.

Sie merken schon, wir haben uns für eine Version von den „Drei Musketieren“ entschieden, die eigentlich von den „Mantel- und Degenfilmen“ der Geschichtsadaptionen von Alexandre Dumas, nur noch die Mäntel und Degen übernommen hat.

Der Rest ist sehr witzig, die Figuren eher überzeichnet, damit ihr Charakter deutlich zutage tritt. Es wird gesungen, viel gefochten und sich gegenseitig in absurden Dialogen die Worte an den Kopf geworfen.

Liebe, Freundschaft, Verrat und schönes Wetter, mehr braucht es nicht, dann werden uns die Sommerhofspiele 2022 gelingen und wenn dann noch alle anderen Veranstaltungen ihr Publikum finden, können wir alle sehr zufrieden sein.

Premiere am 17. Juni. Weitere Vorstellungen am 1./2./8./9./22./23. Juli und am 5. und 6. August, jeweils um 19:30 Uhr.

Nachdem der vielversprochene „Tankrabatt“ irgendwo auf dem Postweg steckengeblieben zu sein scheint, werden Sie sich sicherlich alle freuen, wenn es bei uns nicht nur einen Rabatt, sondern „echt“ mal etwas umsonst gibt. „Umsonst & Außen“ an fünf Mittwochen im Juli und August. Wir öffnen den Biergarten und Sie können ohne Eintritt zu bezahlen, der Musik und dem schönen Ambiente frönen. Für Essen und Trinken ist gesorgt, doch hier gilt immer noch der übliche Zahlungsverkehr.

Also, satteln Sie die Steckenpferde und erleben Sie mit uns gemeinsam einen schönen Kultursommer in Dehnberg.

Ihr
Ralf Weiß

Weitere Beiträge:

Sonntag, 28. Nov., morgens

Sonntag, 28. Nov., morgens

Ach – selbst der Schnee hat seine Möglichkeiten nicht ausgeschöpft und ist bei 25% seiner Belegungskapazität stehen geblieben. Kann die Politik etwa auch…? Sei's drum – heute ist Premiere und ab...

Negativ?

Negativ?

Nun bleibt sie uns doch noch länger erhalten, war sonst eher Zierrat von Menschen, die lieber unerkannt bleiben wollten, ist rehabilitiert und jetzt ein probates Mittel für alle, Leib und Leben zu...

Dieses Mal wollte ich klüger sein

Dieses Mal wollte ich klüger sein

Ein Foto könnte helfen – mein Auto in den tiefen dunklen Hallen der vielen Consumenta Parkhäuser bei gedrückter Fernbedienung zu einer Reaktion zu bewegen: blink-blink - GEFUNDEN! Ein schönes...

Gedanken No. 1-3

Gedanken No. 1-3

Gedanken 1 Am 24. September hatte die „Komödie im Dunkeln“ Premiere und seitdem hält uns das Theater ganz schön auf Trab. Zum Glück!Absehbar war das nicht. Auch wir haben uns gefragt, ob denn die...

Auch wir haben gewählt…

Auch wir haben gewählt…

...und starten mit einer Komödie in die neue Spielzeit. Transparent und bürgernah. Turbulent und witzig zerrt sie das ins Licht, was sonst sich gern im „Dunkeln“ versteckt. Erkenntnis droht und ein...

Ein schöner Sommer

Ein schöner Sommer

Schon vorbei?Der Sommer hoffentlich noch nicht, obwohl der Wind, der heute die Wolken vor sich hertreibt, schon ein erstes Lied vom Herbst säuselnd singt, aber unser Theatersommer im Innenhof mit...

Platz für Neues

Platz für Neues

Abschied nehmen und Platz machen, das trifft nicht nur auf meine so geliebte Kolumne „Mit Marco Tschirpke durch Raum und Zeit“ zu, denn, wie wir gerade im Aufräumtaumel durch unser Theatermagazin...

Don Camillo und 30 Grad

Don Camillo und 30 Grad

Ja - warum eigentlich sich nicht am kommenden Wochenende mal wieder bei schönstem Wetter in den Innenhof des Dehnberger Hof Theaters begeben und eine der noch wenigen Vorstellungen von „Don Camillo...

Gelungen!

Gelungen!

Es war schön.Unsere ersten Veranstaltungen am Wochenende.Freitag außen bei schönstem Wetter im Innenhof und Samstag vor Regen geschützt im Theatersaal.Dass der Start so gut gelungen ist, liegt...