Gedanken No. 1-3

Verfasst von Ralf Weiß

Montag, 25. Oktober 2021

Gedanken 1

Am 24. September hatte die „Komödie im Dunkeln“ Premiere und seitdem hält uns das Theater ganz schön auf Trab. Zum Glück!
Absehbar war das nicht. Auch wir haben uns gefragt, ob denn die Menschen wieder in die Theater strömen?
Wird der Kopf schon wieder frei sein von Ängsten und Zwängen, die uns das letzte Jahr begleitet haben?

Bei uns schon.

Wir bieten bis zum Jahresende nur jede zweite Reihe zum Verkauf an und halten nach jeder Buchung noch einen Platz zum nächsten Nachbarn frei.
Das halte ich für einen gangbaren Weg, damit jeder seine eigenen positiven Erlebnisse bei uns im Theater sammeln kann.

Gut so.


Gedanken 2

Christian Springer war da.
Am 16. Oktober.
Also vor zwei Wochen und hat neben dem wie immer großartigen Programm auch sein neues Buch mitgebracht: Bitte sagen Sie die Klimakatastrophe morgen ab!
Sehr empfehlenswert.
Warum?
Das Buch bringt uns wohldosiert, amüsant und erkenntnisreich die Botschaft näher, dass unsere bisherigen Weltanschauungen und die daraus sich ergebenen müden Bemühungen das Weltklima noch irgendwie zum Einlenken zu bewegen, nicht ausreichen werden. Sind wir vielleicht einfach doch zu dumm?
Da hilft auch keine Flucht in den Weltraum oder die Hilfestellung der sogenannten „Künstlichen Intelligenz“.
Geht gar nicht.
Unbedingt lesen!

https://www.christianspringer.de/buecher.html


Gedanken 3

Positiv:

Heute ist der Rotary Club Nürnberger Land bei uns zu Gast. Sie haben mitgeholfen, unser neues Klassenzimmerstück für den ganzen Landkreis auf die Beine zu stellen.

Große Helden-kleine Helden.

Ein Stück über echte und falsche Freundschaft, Blender und die wahren Heldinnen und Helden des Alltags.
Geht doch!
Wir sagen ein herzliches Dankeschön!

Ihr
Ralf Weiß

Weitere Beiträge:

Zwei von drei…

Zwei von drei…

…klingt ja erst einmal nicht schlecht. Zwei von drei Möglichkeiten genutzt, zwei von drei Büchern gelesen oder zwei von drei Aufgaben in der Prüfung richtig gelöst; aber zwei von drei...

Hieb- und stichfest…

Hieb- und stichfest…

... musste man nicht sein, um am vergangenen Samstag einen Schnupperkurs bei uns zu belegen, schließlich wurde nur mit dafür geeignetem Handwerkszeug gearbeitet und Schauspieler und Fechtmeister...

Kann das gutgehen?

Kann das gutgehen?

Locker ab dem 3. April ohne Maske? Nun dürfen wieder alle das machen, was sie wollen.Das hat selten Gutes bedeutet.Die einen wollen sich und andere im Theater mit Maske weiterhin schützen und sitzen...

Pommes pflanzen

Pommes pflanzen

Der Titel unseres neuen Klassenzimmer Stückes „POMMES pflanzen“, erinnert mich an die Bemerkung eines Kindes, als es verzaubert an der Glasscheibe eines Aquariums die Nase stupst und erstaunt von...

Nicht auf Sand gebaut

Nicht auf Sand gebaut

Es könnte nicht besser passen.Ein Gruß aus der Wüste.Der seit Tagen den Himmel farblich verändernde Sahara Sand macht auf etwas aufmerksam.Bei uns im Theater.Auf den Reisebericht am Donnerstag, den...

Eine schwierige Zeit.

Eine schwierige Zeit.

Schon seit Tagen will der Text für „Aktuelles“ nicht recht gelingen.Alles ist miteinander verbunden und vor der Weltpolitik kann man nicht einfach die Türe verschließen.Also Theater „machen“.Manche...

Premierenfieber

Premierenfieber

Gleich zwei Premieren in einer Woche bei uns. Das hat es noch nicht oft gegeben.„Ruhm&Ruin“ mit Gankino Circus und Heiner Bomhard und „Undercover“ für unsere Schulen im Landkreis.Wow! Wir...

„Ober sticht Unter“

„Ober sticht Unter“

oder wie es nun bei uns im Theater heißen soll: „Auslastung sticht Abstand“. Und nun? Rückabwicklung und Neustart des Kartenverkaufs?Nein, machen wir nicht. Vorsichtig, wie wir sind, geben wir immer...

Mobiliar gesucht

Mobiliar gesucht

Nun ist er wieder da, der „Runde Tisch“ und die Kultur durfte sich unlängst an selbigen setzen. Geschickt gemacht, denn diese Sitzordnung suggeriert ein Treffen auf Augenhöhe unter...

…es hat geschneit!

…es hat geschneit!

…dann steht Edgar in unserem Musiktheaterstück „Edgar, der Schrecken der Briefträger“ vor seiner großen Bewährungsprobe: er muss den anderen Hunden helfen, denn die kleben mit ihren Zungen bei...