Dezember

Verfasst von Ralf Weiß

Freitag, 23. Oktober 2020

Liebe Gäste,

nun soll es angeblich kurz „dunkler“ werden, damit der Monat Dezember umso „heller erstrahlt“.

Das Einzige, was „strahlen“ wird, sind die riesigen angesammelten radioaktiven Wassermassen zur Kühlung der Fukushima-Katastrophe, die Japan nun in den Pazifischen Ozean leiten wird.

Dieser Vergleich ist natürlich genauso wenig sinnstiftend, wie mit der Hoffnung auf einen erleuchteten später stattfindenden Zeitraum, die ab Montag verordneten Einschränkungen mit der nun nicht mehr benötigten Zuckerglasur, der nicht verkauften Süßigkeiten der Weihnachtmarktstände, zu verschönern.

Die Pandemie hat sich keiner gewünscht, sowie keiner einen perfekten Ablaufplan für deren Eliminierung in der Tasche hat.

Auch wenn wir darüber nicht glücklich sind, wir alles dafür getan haben, um einen sicheren Spielbetrieb zu ermöglichen, helfen wir weiterhin mit einer Lösung näher zu kommen.

Also schließen wir die Tore und Türen unserer Spielstätte für den 11. Monat im Jahre 2020, legen den Schlüsselbund nicht so weit weg, halten alles spielbereit, proben weiter an den Theaterstücken und machen nach der Öffnung im „hellen Dezember“ das, was wir am besten können – für Sie Theater spielen.

Ihr
Ralf Weiß

Weitere Beiträge:

Gedanken No. 1-3

Gedanken No. 1-3

Gedanken 1 Am 24. September hatte die „Komödie im Dunkeln“ Premiere und seitdem hält uns das Theater ganz schön auf Trab. Zum Glück!Absehbar war das nicht. Auch wir haben uns gefragt, ob denn die...

Auch wir haben gewählt…

Auch wir haben gewählt…

...und starten mit einer Komödie in die neue Spielzeit. Transparent und bürgernah. Turbulent und witzig zerrt sie das ins Licht, was sonst sich gern im „Dunkeln“ versteckt. Erkenntnis droht und ein...

Ein schöner Sommer

Ein schöner Sommer

Schon vorbei?Der Sommer hoffentlich noch nicht, obwohl der Wind, der heute die Wolken vor sich hertreibt, schon ein erstes Lied vom Herbst säuselnd singt, aber unser Theatersommer im Innenhof mit...

Platz für Neues

Platz für Neues

Abschied nehmen und Platz machen, das trifft nicht nur auf meine so geliebte Kolumne „Mit Marco Tschirpke durch Raum und Zeit“ zu, denn, wie wir gerade im Aufräumtaumel durch unser Theatermagazin...

Don Camillo und 30 Grad

Don Camillo und 30 Grad

Ja - warum eigentlich sich nicht am kommenden Wochenende mal wieder bei schönstem Wetter in den Innenhof des Dehnberger Hof Theaters begeben und eine der noch wenigen Vorstellungen von „Don Camillo...

Gelungen!

Gelungen!

Es war schön.Unsere ersten Veranstaltungen am Wochenende.Freitag außen bei schönstem Wetter im Innenhof und Samstag vor Regen geschützt im Theatersaal.Dass der Start so gut gelungen ist, liegt...

Leinen los…

Leinen los…

Liebe Gäste, auch die Kultur darf ab Pfingsten wieder tief durchatmen und das Dehnberger Hof Theater öffnet Tür und Tor für seine Gäste. Wir freuen uns sehr und starten ab dem 4.Juni unser...

Berührend

Berührend - denn berühren ist ja zurzeit auf der Liste der möglichen Interaktionen nur unter eingeschränkten Bedingungen möglich - kann auch die menschliche Stimme sein, zumal wenn sie so schön...

Und da waren es drei…

Noch einen Dreh, dann sind die ersten drei „Miniaturen“ im Kasten und können ab Ende März in loser Folge gesendet werden.Fein.Weniger „Fein“ ist die anhaltende Ratlosigkeit für uns alle, wie es denn...