Blog

Der Flügelschlag des Schmetterlings

Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings an einem Ende der Welt, eine Situation am anderen Ende der Welt z. B. in Dehnberg maßgeblich beeinflussen?

Wir hoffen natürlich nicht, dass das Flügelschlagen unseres Kaisermantels am Balken über dem Theatereingang, solch eine oben beschriebene Tragweite nach der Theorie von Edward N. Lorenz hat, die unter dem Namen „Schmetterlingseffekt“ die „Unvorhersagbarkeit der langfristigen Auswirkungen“ beschreibt.

Doch stehen momentan alle „Räder“ still und die für jetzt im Theater anberaumte Produktion für die jungen Zuschauer „Werkstatt der Schmetterlinge“, bleibt vorerst nur als Bild in unseren Köpfen. Dabei ist die Botschaft eine durchaus positive. Bei der Erschaffung der Welt tut sich ein „Gestalter“ besonders hervor. Er will ein Lebewesen kreieren, das so schön wie eine Blume, so lebendig wie ein Insekt und so leicht wie ein kleiner Vogel ist.
Ein Stück, das Mut macht seinen eigenen Weg zu suchen und selbstbewusst voranzuschreiten.

Das macht das Dehnberger Hof Theater schon von Anfang an und wir werden nicht nachgeben, gerade den jüngsten Theaterbesuchern beim Erwachsen werden unser Wissen mitzugeben und sie immer wieder anregen, ihre Entscheidungen klug zu wählen und die Tragweite mit zu bedenken.

Vielleicht……

Kommen Sie gut über die Feiertage und nachdem man jetzt sogar wieder auf einer Parkbank sitzen darf, um z.B. ein Buch zu lesen, empfehle ich „Allegro ma non troppo: Die Rolle der Gewürze (insbesondere des Pfeffers) für die wirtschaftliche Entwicklung des Mittelalters /Prinzip der menschlichen Dummheit“ von Carlo M. Cipolla (Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2001, ISBN 9783803111975)

Ein höchst amüsantes mit einem kleinen Augenzwinkern geschriebenes Werk.
Lesenswert.

Ihr

Ralf Weiß

Das könnte Sie auch interessieren:

Es war einmal…

Eigentlich fehlte nur noch ein Frosch, der Frosch, den jeder aus der Märchenwelt kennt, der sich leise hüpfend und fast unbemerkt auf den Schoß einer Zuschauerin schleicht und mit sanfter Stimme haucht: „Küss mich zart du Schöne, damit ich dich als Prinz beglücken...

Chapeau!

Eine kleine, wenn auch nicht so öffentlichkeitswirksame Demonstration, unser Innenhof fasst halt nicht so viele Menschen, wie das bei so manchen großen und bedeutenden Städten der Fall ist, zeigte an den letzten Wochenenden, wie man trotz der in ihrer Wirkung für...

Kennen Sie schon unseren Gartenteich?

­Er beherbergt nicht nur die Fränkische Rotfeder, Scardinius erythrophthalmus, sondern lädt auch bei Theaterbesuchen zum Flanieren in den ihn umgebenden Garten ein. Schön - und? Schön, und ab dem 22. August gesellen sich zu Flora und Fauna an manchen Abenden...