Sommerpause

Verfasst von Ralf Weiß

Dienstag, 9. August 2022

Wo am Samstagabend noch D’Artagnan, rechts im Bild, seiner Königin, links im Bild, den zarten Nacken rettete, weil er mit den anderen drei Musketieren zusammen die als Liebespfand verschenkte Halskette mal eben schnell aus England holte, so manche Klinge kreuzte und am Ende gar selbst zum Musketier des Königs avancierte, von den bösen Intrigen des Kardinals Richelieu mal ganz abgesehen, füllen nun statt Schlachtenlärm und Klingensirren die entspannenden Töne der Laute den schattigen Innenhof und haben nur eine Botschaft:

Pause.

Wir nehmen diese durchaus ernst, helfen dem Theater noch in den nächsten Tagen seine Ordnung wieder herzustellen, um dann ab Mitte August für zwei Wochen uns auch der Entspannung zu widmen, denn die Zeit dafür ist knapp bemessen und ab Anfang September beginnen die Proben für unsere Landkreisrevue.
Premiere ist dann am 23.9.2022.

Bis dahin einen lieben Dank für Ihren regen Besuch, ihre guten Wünsche und dass Sie auch unsere Reihe „Umsonst & Außen“ mit Leben gefüllt haben.

Ihr
Ralf Weiß

Weitere Beiträge:

Kann das gutgehen?

Kann das gutgehen?

Locker ab dem 3. April ohne Maske? Nun dürfen wieder alle das machen, was sie wollen.Das hat selten Gutes bedeutet.Die einen wollen sich und andere im Theater mit Maske weiterhin schützen und sitzen...

Pommes pflanzen

Pommes pflanzen

Der Titel unseres neuen Klassenzimmer Stückes „POMMES pflanzen“, erinnert mich an die Bemerkung eines Kindes, als es verzaubert an der Glasscheibe eines Aquariums die Nase stupst und erstaunt von...

Nicht auf Sand gebaut

Nicht auf Sand gebaut

Es könnte nicht besser passen.Ein Gruß aus der Wüste.Der seit Tagen den Himmel farblich verändernde Sahara Sand macht auf etwas aufmerksam.Bei uns im Theater.Auf den Reisebericht am Donnerstag, den...

Eine schwierige Zeit.

Eine schwierige Zeit.

Schon seit Tagen will der Text für „Aktuelles“ nicht recht gelingen.Alles ist miteinander verbunden und vor der Weltpolitik kann man nicht einfach die Türe verschließen.Also Theater „machen“.Manche...

Premierenfieber

Premierenfieber

Gleich zwei Premieren in einer Woche bei uns. Das hat es noch nicht oft gegeben.„Ruhm&Ruin“ mit Gankino Circus und Heiner Bomhard und „Undercover“ für unsere Schulen im Landkreis.Wow! Wir...

„Ober sticht Unter“

„Ober sticht Unter“

oder wie es nun bei uns im Theater heißen soll: „Auslastung sticht Abstand“. Und nun? Rückabwicklung und Neustart des Kartenverkaufs?Nein, machen wir nicht. Vorsichtig, wie wir sind, geben wir immer...

Mobiliar gesucht

Mobiliar gesucht

Nun ist er wieder da, der „Runde Tisch“ und die Kultur durfte sich unlängst an selbigen setzen. Geschickt gemacht, denn diese Sitzordnung suggeriert ein Treffen auf Augenhöhe unter...

…es hat geschneit!

…es hat geschneit!

…dann steht Edgar in unserem Musiktheaterstück „Edgar, der Schrecken der Briefträger“ vor seiner großen Bewährungsprobe: er muss den anderen Hunden helfen, denn die kleben mit ihren Zungen bei...

kunnia ja tuho (finnisch)

kunnia ja tuho (finnisch)

Als wir uns mit dem Schauspieler und Autor Thomas Klischke in der Entwicklungsplanung für ein neues Klassenzimmerstück mit dem finnischen Bildungssystem beschäftigten, stand eine Reise nach Finnland...

Herzlichen Dank

Herzlichen Dank

20-mal vor Schulklassen gespielt, 20-mal in glückliche Gesichter der Kinder geschaut. Kaum haben sich „Motte & Co“ nach der Prämierung zum „Team des Jahres“ glücklich wieder in ihren Schrank...