Alles Illusion? Ja, aber schön!

Verfasst von Ralf Weiß

Montag, 12. September 2022

Jetzt fehlen nur noch die Gepäckablage und der Schaffner, dann kann die „Landkreis Revue“ zur Rundfahrt starten.
Im Gegensatz zu vielen Geschichten, die durch das wilde Internet schwirren und Wahrheit auf tönernen Füßen verkünden, geben wir wenigsten zu, dass wir nur eine Illusion erzeugen.
Ehrlich!
Abfahrt am 23.9.2022 um 18 Uhr im DHT.
Echt wahr!

Manchmal weiß man wirklich nicht mehr, was man glauben soll und der Boden der Erkenntnis gerät ins Wanken. Sehr profund untermauert von Lukas Hammerstein, der eine meiner Lieblingssendungen mit vielen Worten fordernd gestaltet und man danach immer schlauer ist, als vor der Sendung. „Jazz und Politik vom 9.9.2022 – Verteidigung der Wirklichkeit“, ein Labsal für den aufgeweckten Geist (aber nicht den aus der „Flasche“).
-> Link zum Podcast

Wie werden wir die Wirklichkeit in vielleicht 50 Jahren wahrnehmen, wenn dann nicht nur Serviceroboter im Wiesnzelt auf dem Oktoberfest die Maßkrüge an den Tisch rollern, sondern, wenn wir uns bis dahin nicht im Metaverse verloren haben, vielleicht Maschinen begegnen, die uns sehr ähnlich sind.
Das ist nach „Eliza“ eines unserer neuen Themen für 2023. „Die KI und ich“ (Arbeitstitel), dessen Autor nicht nur die Geschichte von „Ruhm & Ruin“, wieder bei uns am 14. und 15. Oktober, geschrieben hat sondern auch gleich in verschiedenen Rollen mitspielt. Wir sind sehr gespannt und gratulieren ihm erst einmal zur gelungenen Premiere des neuen Musicals „Die rosarote Bettwurst“ von Rosa von Praunheim.

Gratulieren möchten wir auch dem Industriemuseum Lauf zum 30-jährigen Jubiläum und der Eröffnung der neuen interaktiven Mitmachstationen. Technik begreifbar zu machen ist eine wichtige Erfahrung für Jung und Alt, zumal Neurologen schon lange festgestellt haben, dass wir uns die Welt durch „begreifen“ erschließen. Der Tastsinn ist einer der Sinne, die sich ganz am Anfang im Mutterleib entwickeln. Der neue Erdenbürger ertastet seine neue Welt und die entstehenden Verbindungen im Gehirn werden dadurch beeinflusst. Nicht ohne Grund sind die motorischen Fähigkeiten der Hand sehr ausdifferenziert.
Das hat uns beim Bau der Kulisse für die Landkreisrevue sehr geholfen und es dem Theatermaler Klaus-Martin Grebe ermöglicht, dieselbige so schön zu bemalen.
Sie können damit leicht eine Computertastatur bedienen und Karten für unsere Veranstaltungen im Webshop erwerben oder, genauso einfach, die Tastatur am Telefon benutzen. Ja, ja, ich weiß schon, man kann auch „Alexa…“ rufen. Doch das ist eine andere Geschichte.

Ihr
Ralf Weiß

P.S. Eliza war übrigens die technische „Mutter“ von Alexa. Musste auch mal gesagt werden.
-> Link zu Eliza („Before Siri and Alexa, there was ELIZA“)

Weitere Beiträge:

Ausgeknipst!

Ausgeknipst!

Nun bleibt die „Komödie im Dunkeln“ wirklich im „Dunkeln“. Gestern war die letzte Veranstaltung dieser wunderbaren Produktion, die nicht nur mit einigen Überraschungen aufwartete, sondern auch mit...

Kino im DHT

Kino im DHT

„Film, das ist 24-mal in der Sekunde Wahrheit“ (Jean-Luc Godard), und ich würde gerne nicht unbescheiden ergänzen, dass er auch 24-mal in der Sekunde gute Unterhaltung, Erkenntnisgewinn und...

Himmel über Dehnberg

Himmel über Dehnberg

Man glaubt es kaum, doch hat sich dieser hartnäckige „Drei-Musketiere-Sommerspektakel-Glitter-Schnipsel“ aus der Konfettiwolke, die sich am Ende seines Liedes über den enttäuschten Rochefort...

Gut angekommen…

Gut angekommen…

... und sehr gerne angenommen worden sind die Lebensmittel, die wir am vergangenen Samstag bei der Tafel in Lauf abgeben konnten. Wir haben im Theater und bei den Mitarbeitenden gesammelt und für...

Wie im „Im Himmel“…

Wie im „Im Himmel“…

... oder in der „Heiligen Nacht“, in beides können Sie sich am kommenden Wochenende einfühlen, wenn das „Duo Calva“ am 9. Dezember nebst zwei Celli und Wolfgang Riedelbauch mit der...

Untergärig, obergärig,…

Untergärig, obergärig,…

... gerührt oder geschüttelt? Hmmm… nein, die letzten beiden Eigenschaftswörter gehören eigentlich in einen anderen Kontext und haben eher am Rande mit Herrn Bosse und der Kunst des Bierbrauens zu...

42

42

Es hat uns relativ wenig genutzt, dass der Supercomputer „Deep Thought“ in Douglas Adams Buch „Per Anhalter durch die Galaxis“ 7,5 Millionen Jahre lang rechnete, um Antwort auf die „endgültige Frage...

Aperto-Chiuso

Aperto-Chiuso

Tja, gar nicht so einfach, es hier dem Urheber der Handlungsanweisungen recht zu machen, wenn man einer Tür ihre fundamentalste Grundeigenschaft, das Öffnen von Räumen nicht vorenthalten will.Das...

Nicht egal

Nicht egal

Ich weiß zwar nicht so ganz genau, ob wir die fallenden Blätter den spielfreudigen Jungs von Gankino Circus zu verdanken haben die am vergangenen Wochenende mit „Ruhm & Ruin“ kräftig den...

Frisch gestimmt wartet unser Bösendorfer auf

Paul Sturm, um mit ihm gemeinsam die „Sechs Moments Musicaux, D 780, op. 94“ und die „Sonate in B-Dur, D 960“ von Franz Schubert erklingen zu lassen. Sehr bewegend und unglaublich schöne,...