Der Himmel voller Geigen?

Verfasst von Ralf Weiß

Freitag, 27. Mai 2022

Der Himmel hing nicht voller Geigen, aber eine Laute wies uns den Weg, als sich bei den Proben zu den „Drei Musketieren“ unglücklicherweise einer der Schauspieler verletzte, der am gestrigen Tag bei den Bayerischen Theatertagen in unserer Produktion „Ich bin da, um dir zu helfen“, Eliza die digitale Assistentin! fest mit eingeplant war. Zwei Tage vor einer Vorstellung die Rolle neu besetzen, Puh, das ist wahrlich nicht einfach. Wir wollten schon absagen, als in einer Probenpause leise Lautenmusik erklang und Ole Bosse, auch ein Musketier und François in „Dinner für Spinner“ und Falchetto in „Don Camillo und seine Herde“ auf die Frage, ob er denn schnell mal einspringen könne, wohl durch seine Musik tiefenentspannt retournierte „Ach ja, das kann ich schon machen“. Gesagt getan, zwei Tage proben und unser Einsatz bei den Theatertagen war gerettet.

Wir wurden durch ein ausverkauftes Haus und ein frenetisch applaudierendes Publikum in Bamberg belohnt.

Volle Konzentration, noch 1 Minute bis zum Einlass des Publikums.

Einen lieben Dank an das gesamte Team und Genesungswünsche für unser verletztes Ensemblemitglied! Möge alles gut werden.

Ihr
Ralf Weiß

Weitere Beiträge:

Sonntag, 28. Nov., morgens

Sonntag, 28. Nov., morgens

Ach – selbst der Schnee hat seine Möglichkeiten nicht ausgeschöpft und ist bei 25% seiner Belegungskapazität stehen geblieben. Kann die Politik etwa auch…? Sei's drum – heute ist Premiere und ab...

Negativ?

Negativ?

Nun bleibt sie uns doch noch länger erhalten, war sonst eher Zierrat von Menschen, die lieber unerkannt bleiben wollten, ist rehabilitiert und jetzt ein probates Mittel für alle, Leib und Leben zu...

Dieses Mal wollte ich klüger sein

Dieses Mal wollte ich klüger sein

Ein Foto könnte helfen – mein Auto in den tiefen dunklen Hallen der vielen Consumenta Parkhäuser bei gedrückter Fernbedienung zu einer Reaktion zu bewegen: blink-blink - GEFUNDEN! Ein schönes...

Gedanken No. 1-3

Gedanken No. 1-3

Gedanken 1 Am 24. September hatte die „Komödie im Dunkeln“ Premiere und seitdem hält uns das Theater ganz schön auf Trab. Zum Glück!Absehbar war das nicht. Auch wir haben uns gefragt, ob denn die...

Auch wir haben gewählt…

Auch wir haben gewählt…

...und starten mit einer Komödie in die neue Spielzeit. Transparent und bürgernah. Turbulent und witzig zerrt sie das ins Licht, was sonst sich gern im „Dunkeln“ versteckt. Erkenntnis droht und ein...

Ein schöner Sommer

Ein schöner Sommer

Schon vorbei?Der Sommer hoffentlich noch nicht, obwohl der Wind, der heute die Wolken vor sich hertreibt, schon ein erstes Lied vom Herbst säuselnd singt, aber unser Theatersommer im Innenhof mit...

Platz für Neues

Platz für Neues

Abschied nehmen und Platz machen, das trifft nicht nur auf meine so geliebte Kolumne „Mit Marco Tschirpke durch Raum und Zeit“ zu, denn, wie wir gerade im Aufräumtaumel durch unser Theatermagazin...

Don Camillo und 30 Grad

Don Camillo und 30 Grad

Ja - warum eigentlich sich nicht am kommenden Wochenende mal wieder bei schönstem Wetter in den Innenhof des Dehnberger Hof Theaters begeben und eine der noch wenigen Vorstellungen von „Don Camillo...

Gelungen!

Gelungen!

Es war schön.Unsere ersten Veranstaltungen am Wochenende.Freitag außen bei schönstem Wetter im Innenhof und Samstag vor Regen geschützt im Theatersaal.Dass der Start so gut gelungen ist, liegt...