Pommes pflanzen

Verfasst von Ralf Weiß

Dienstag, 29. März 2022

Der Titel unseres neuen Klassenzimmer Stückes POMMES pflanzen“, erinnert mich an die Bemerkung eines Kindes, als es verzaubert an der Glasscheibe eines Aquariums die Nase stupst und erstaunt von sich gibt, dass doch wohl die Fische dieser Welt eher der Form eines Rechtecks entsprechen müssten und nichts mit diesen flinken, stromlinienförmigen Körpern zu tun haben konnten, die da munter im Wasser ihre Kreise zogen.

So ist das mit den Brillen, durch die wir die Welt betrachten.
Vorurteile und Urteile gehören zu uns, sie helfen die Wahrnehmung erst einmal zu sortieren, man muss sich nur über deren Existenz bewusst sein. Da schlummern viele Welten in uns, manche kann man ausleben, manche bleiben für immer verborgen.

POMMES pflanzen ermuntert zu einer Entdeckungsreise zu sich selbst, um sich seinen Bedürfnissen und Gefühlen bewusster zu werden, denn dann kann man auch die anderen daran teilhaben lassen.

Das unterscheidet uns Menschen auch noch von jedem wie auch immer gearteten Computerprogramm, dem diese Reflexionsebene bis jetzt noch fehlt und die eben nur besonders schnell im Zählen und Sortieren sind.
Aber das kann sich ändern. Was wäre denn, wenn sich Computerprogramme Fragen stellen würden? Gar Gefühle zeigen, eifersüchtig sind oder den Menschen beeinflussen wollen?

Unsere Produktion „Ich bin da, um dir zu helfen“ – Eliza, die digitale Assistentin setzt sich während einer Autofahrt auf unterhaltsame Weise mit dem Eigenleben dreier Assistenzprogrammen auseinander.
Miri, die alle Informationen aus dem Internet zur Verfügung stellen kann, aber auch den E-Mail-Verkehr und die Telefonate von Udo kontrolliert, Eliza, die durch geschickte Gesprächsführung mit Udo dessen Selbstreflexion anregt und Sven, der stets nach der besten Route sucht, aber diese auch vergessen kann, um Udo von einem Besuch seiner ehemaligen Freundin abzubringen, um Schlimmeres zu verhindern.
Bei uns am 1. und 2. April und bei den Bayerischen Theatertagen am 26. Mai:

https://www.bayerische-theatertage.de/btt-spielplan/stuecke/eliza-die-digitale-assistentin/

Noch summt es in meinen Ohren. Das liegt nicht an den ersten Bienen, die seit kurzem wieder unseren Garten besuchen, sondern am Besuch von Gankino Circus, die am vergangenen Wochenende gleich drei Mal unsere Produktion Ruhm & Ruin zum Besten gaben.
Sehr schön!

Bis bald

Ihr
Ralf Weiß

Weitere Beiträge:

Leinen los…

Leinen los…

Liebe Gäste, auch die Kultur darf ab Pfingsten wieder tief durchatmen und das Dehnberger Hof Theater öffnet Tür und Tor für seine Gäste. Wir freuen uns sehr und starten ab dem 4.Juni unser...

Berührend

Berührend - denn berühren ist ja zurzeit auf der Liste der möglichen Interaktionen nur unter eingeschränkten Bedingungen möglich - kann auch die menschliche Stimme sein, zumal wenn sie so schön...

Und da waren es drei…

Noch einen Dreh, dann sind die ersten drei „Miniaturen“ im Kasten und können ab Ende März in loser Folge gesendet werden.Fein.Weniger „Fein“ ist die anhaltende Ratlosigkeit für uns alle, wie es denn...

Das DHT im Bayerischen Rundfunk

Wir werden immer besser und wissen dieses Mal schon vorab wann unser Theater im Fernsehen präsent sein wird.Das wollen wir Ihnen nicht vorenthalten und so können Sie heute im Bayerischen Rundfunk,...

Schreib doch mal wieder

Mit dem Dehnberger Hof Theater durch das Jahr, dies verspricht zumindest unsere neue Postkartenserie, die Ihnen eine Verbindung zu unserem Haus weiterhin möglich macht, weil ein realer Besuch...

Schnee von gestern…

Schnee von gestern…

... geht eigentlich gar nicht, weil dann, wenn der Routine nicht folgend die Flockenmenge sich auf der Schiebe-Schaufel schnell türmt, die Ausbeute des gestrigen Tages als „Sahnehäubchen“ oben...

Ein Zeichen?

Ein Zeichen?

Getreu dem Wahlspruch, dass es keinen Sinn macht der Zukunft „hinterherzutrauern“, haben wir, um uns auch selber Mut zuzusprechen, Veranstaltungen geplant. Ja, das gibt es noch. Veranstaltungen, ein...

Ariadnefaden

Nun sind die Geheimnisse preisgegeben, alle Türen des digitalen Adventskalenders auf unserer Homepage haben sich geöffnet.Einen lieben Dank an alle, die uns mit ihrem Beitrag erfreut haben. Und...

Panta rhei

Panta rhei

…nun hält er ihn in seinen Händen, den Kulturpreis Bayern 2020! Wir wünschen das Beste und freuen uns sehr, wenn Arnd Rühlmann bald wieder leibhaftig bei uns im Theater zu erleben ist. Denn dann ist...

Dezember

Liebe Gäste, nun soll es angeblich kurz „dunkler“ werden, damit der Monat Dezember umso „heller erstrahlt“. Das Einzige, was „strahlen“ wird, sind die riesigen angesammelten radioaktiven...