Premierenfieber

Verfasst von Ralf Weiß

Montag, 21. Februar 2022

Gleich zwei Premieren in einer Woche bei uns. Das hat es noch nicht oft gegeben.
„Ruhm&Ruin“ mit Gankino Circus und Heiner Bomhard und „Undercover“ für unsere Schulen im Landkreis.
Wow!

Wir gratulieren auch Regisseur Marcus Everding zu seiner Premiere „Fake or Facts“ am 20. Februar in Passau. Wir wünschen der Produktion Erfolg und viele Aufführungen. Herr Everding hat für unser Theater erfolgreich mehrere Produktionen umgesetzt. Zuletzt die „Komödie im Dunkeln“, die Sie wieder bei uns bei uns am 11. und 12. März erleben können.
Hier ist allerding die Faktenlage eindeutig, und Brindsleys „alternative Fakten“ sind eben doch ein echter „Fake“.
Er leiht sich die schönen Möbel von seinem Freund und Nachbarn, der sich gerade im Urlaub befindet, um dem angekündigten Besuch eines Mäzens einen erfolgreichen Künstler vorzugaukeln. Er soll zum Kauf eines seiner Kunstwerke angeregt werden, doch das geht gründlich schief. Ein Kurzschluss taucht die Wohnung in tiefe Dunkelheit.
Aus und vorbei?
Eine turbulente Komödie, in der zwar die Schauspieler so spielen, als wäre es dunkel, doch für uns, die Zuschauer, erstrahlt die Bühne im hellen Licht. Da kommt einiges zum Vorschein, wenn sich Freundin eins und Freundin zwei, der avisierte Schwiegervater, Nachbarin, Mäzen, der Freund von Brindsley, der früher von seiner Reise zurückkehrt und schlussendlich noch der angekündigte Elektriker nebst Mäzen ein Stelldichein geben.
Doch manchmal, wenn ein Streichholz oder Feuerzeug für einen kurzen Moment ein fahles Licht erzeugen, erkennen auch die Protagonisten die Abgründe, die sich vor ihnen auftun.
Sehr amüsant und unterhaltsam!

Wer nicht so lange warten will, hat schon am 25. und 26. Februar Gelegenheit, eine weitere Inszenierung von Marcus Everding anzuschauen. In „Dinner für Spinner“ sägt der für ein Dinner unter Freunden eingeladene Pierre ohne böse Absicht so lange an den Grundpfeilern der mühsam aufgebauten Scheinwelt des ihn eingeladenen von sich so überzeugten Francois, dass die Katastrophe unausweichlich alles ins Wanken bringt.
Hochmut kommt vor dem Fall!

Also, für ein kulturelles Angebot, um Geist und Seele anzuregen ist gesorgt, Sie müssen nur noch zugreifen.
Platz ist wieder reichlich vorhanden.

Ihr
Ralf Weiß

Weitere Beiträge:

Alles Illusion? Ja, aber schön!

Alles Illusion? Ja, aber schön!

Kurze Lagebesprechung Los gehts Abteil fertig Jetzt fehlen nur noch die Gepäckablage und der Schaffner, dann kann die „Landkreis Revue“ zur Rundfahrt starten.Im Gegensatz zu vielen Geschichten, die...

Landkreis Revue

Landkreis Revue

Der Zug, der Sie auf eine Reise durch den Landkreis einlädt, hat sich nach Fahrplan in Bewegung gesetzt und fährt, bis jetzt ohne Verspätung, durch den Probenbetrieb. Die Damen und Herren, die sich...

Sommerpause

Sommerpause

Wo am Samstagabend noch D'Artagnan, rechts im Bild, seiner Königin, links im Bild, den zarten Nacken rettete, weil er mit den anderen drei Musketieren zusammen die als Liebespfand verschenkte...

Es kann nur Eine geben?

Es kann nur Eine geben?

Dass das nicht mehr zeitgemäß ist und wir immer wieder von flachen Hierarchien und Führungsteams hören, gar „fraktale Organisation“ kein Fremdwort mehr bleibt, zeigte auf unterhaltsame Weise sogar...

Wer oder was – oder wir alle GEMEINSAM?

Wer oder was – oder wir alle GEMEINSAM?

Das „Wir“ hat wieder Konjunktur und „Gemeinsamkeit“ wird wieder GROß geschrieben. Das ist eigentlich ein untrügliches Zeichen dafür, dass Ungemach droht und „Wir“ uns darauf einstellen müssen, dass...

Schaut gut aus…

Schaut gut aus…

... - das Wetter - gerade heute umso wichtiger - denn unser erstes „Umsonst & Außen“ startet.Um 16 Uhr wird der Biergarten geöffnet, ab 18 Uhr spielt die Musik und um 21.30 Uhr ist wieder alles...

Beach-Party

Beach-Party

Auch ohne viel „Beach“ aber dafür umso mehr Party, haben die Schauspieler*innen ihre gelungene Premiere der „Drei Musketiere“ am vergangenen Freitag gefeiert. Das Wetter hat ebenfalls gut...

En garde!

En garde!

D´Artagnan kann, respektive könnte, wenn er denn bei seinem Antrittsbesuch in Paris erstens schon ein richtiger „Musketier“ wäre und zweitens immer seinen Degen parat hätte, dem Intrigengespinst des...

Der Himmel voller Geigen?

Der Himmel voller Geigen?

Der Himmel hing nicht voller Geigen, aber eine Laute wies uns den Weg, als sich bei den Proben zu den „Drei Musketieren“ unglücklicherweise einer der Schauspieler verletzte, der am gestrigen Tag bei...

Zwei von drei…

Zwei von drei…

…klingt ja erst einmal nicht schlecht. Zwei von drei Möglichkeiten genutzt, zwei von drei Büchern gelesen oder zwei von drei Aufgaben in der Prüfung richtig gelöst; aber zwei von drei...