Herbst- und Winterspielzeit

Verfasst von Ralf Weiß

Montag, 2. Oktober 2023

Stark

Er hätte nicht besser kommen können, unser Theater-Start in die Herbst- und Winterspielzeit.

Musikalisch eröffnete die 5. Neuproduktion in diesem Jahr „Bargeflüster“ in dem neu gestalteten und in eine „hippe“ Bar verwandelten kleinen Theatersaal die Spielzeit am 21. September.

Mittendrin im Geschehen um drei Damen, die sich wöchentlich treffen, die wichtigsten Neuigkeiten austauschen, die sich wie auch sonst bei Männern durchaus bekannt, immer wieder um die „gleichen Themen“ drehen, sitzt der Zuschauer quasi mit den Protagonisten an der Bar und lauscht den von Regisseur Ulrich Proschka gekonnt gesetzten Texten um Liebe, Moral und die neueste Diät.

Benedikt Ofner hat das alles in herrliche und eingängige Melodien gekleidet, die man noch gerne auf dem Weg nach Hause leise summen kann.

Prickelnd! Rührend! Unerhört!

-> Unter diesem Link finden Sie die Premierenkritik zu „Bargeflüster“

Glücklich

Wie schon die Philosophenschule der Stoiker klug anzumerken wusste, macht es wenig Sinn, etwas beeinflussen zu wollen, was man nicht beeinflussen kann, denn dann droht oft Ungemach und das Glück zeigt sich sehr verhalten.

Dieser Balanceakt, die Tatsachen anzuerkennen aber trotzdem die Hände auszustrecken, um naja, etwas zu erreichen, was eben manchmal schwerlich umzusetzen ist, ist nicht immer einfach auszutarieren.

2026 wird das Dehnberger Hof Theater 50 Jahre jung.

Das sind noch drei Jahre, die wir nutzen wollen, ein möglichst ambitioniertes Programm anzubieten und statt nur eines großen Empfanges im Jubeljahr, Sie liebe Theatergäste, mit einem abwechslungsreichen Kulturangebot über die gesamte Zeit zu erfreuen.

Das bereitet uns große Freude und spornt an, auch neuen Ideen den nötigen Raum zu geben.

Zufrieden

sind wir demnach auch mit dem bis jetzt oft ausverkauften Haus, bedanken uns bei Ihnen und Konstantin Wecker mit Jo Barnikel, Norbert Nagel, Thilo Wolf, Wolfgang Krebs und unserem Ensemble für die gelungene Premiere „Bargeflüster“, die alle zu einem geglückten Start in die neue Spielzeit beigetragen haben.

-> Hier finden Sie die Kritik zu Konstantin Weckers Auftritt

Weiter

geht es heute und morgen mit zwei ausverkauften Abenden „Kneipenquiz“ und der witzigen, manchmal auch etwas kniffligen Komödie „Die bessere Hälfte“ am kommenden Freitag und Samstag. Da gäbe es noch Karten, was wir für die Revue „Bargeflüster“ am Sonntag danach nicht mehr verkünden können.

Eine gute Zeit und bis bald!

Ihr
Ralf Weiß

Weitere Beiträge:

Kino im DHT

Kino im DHT

„Film, das ist 24-mal in der Sekunde Wahrheit“ (Jean-Luc Godard), und ich würde gerne nicht unbescheiden ergänzen, dass er auch 24-mal in der Sekunde gute Unterhaltung, Erkenntnisgewinn und...

Himmel über Dehnberg

Himmel über Dehnberg

Man glaubt es kaum, doch hat sich dieser hartnäckige „Drei-Musketiere-Sommerspektakel-Glitter-Schnipsel“ aus der Konfettiwolke, die sich am Ende seines Liedes über den enttäuschten Rochefort...

Gut angekommen…

Gut angekommen…

... und sehr gerne angenommen worden sind die Lebensmittel, die wir am vergangenen Samstag bei der Tafel in Lauf abgeben konnten. Wir haben im Theater und bei den Mitarbeitenden gesammelt und für...

Wie im „Im Himmel“…

Wie im „Im Himmel“…

... oder in der „Heiligen Nacht“, in beides können Sie sich am kommenden Wochenende einfühlen, wenn das „Duo Calva“ am 9. Dezember nebst zwei Celli und Wolfgang Riedelbauch mit der...

Untergärig, obergärig,…

Untergärig, obergärig,…

... gerührt oder geschüttelt? Hmmm… nein, die letzten beiden Eigenschaftswörter gehören eigentlich in einen anderen Kontext und haben eher am Rande mit Herrn Bosse und der Kunst des Bierbrauens zu...

42

42

Es hat uns relativ wenig genutzt, dass der Supercomputer „Deep Thought“ in Douglas Adams Buch „Per Anhalter durch die Galaxis“ 7,5 Millionen Jahre lang rechnete, um Antwort auf die „endgültige Frage...

Aperto-Chiuso

Aperto-Chiuso

Tja, gar nicht so einfach, es hier dem Urheber der Handlungsanweisungen recht zu machen, wenn man einer Tür ihre fundamentalste Grundeigenschaft, das Öffnen von Räumen nicht vorenthalten will.Das...

Nicht egal

Nicht egal

Ich weiß zwar nicht so ganz genau, ob wir die fallenden Blätter den spielfreudigen Jungs von Gankino Circus zu verdanken haben die am vergangenen Wochenende mit „Ruhm & Ruin“ kräftig den...

Frisch gestimmt wartet unser Bösendorfer auf

Paul Sturm, um mit ihm gemeinsam die „Sechs Moments Musicaux, D 780, op. 94“ und die „Sonate in B-Dur, D 960“ von Franz Schubert erklingen zu lassen. Sehr bewegend und unglaublich schöne,...