Herzlichen Dank

Verfasst von Ralf Weiß

Montag, 20. Dezember 2021
20-mal vor Schulklassen gespielt, 20-mal in glückliche Gesichter der Kinder geschaut.

Kaum haben sich „Motte & Co“ nach der Prämierung zum „Team des Jahres“ glücklich wieder in ihren Schrank eingemottet, „Edgar – der Schrecken der Briefträger“ in einen Freund der Postzustellung gewandelt, schickt sich „Gankino Circus“ an, in unserer Neuproduktion „Ruhm & Ruin“ als vermaledeite Schlagerband den ESC zu gewinnen.

Kann das gutgehen? Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser?

Ein Musikspektakel der besonderen Art, zu sehen und zu hören ab dem 12. Februar 22 bei uns im Theater.

Für Sie im Radio entdeckt und für gut befunden:

Der Matsutake Pilz wird von den Japanern sehr geschätzt. Viel spannender fand ich aber, dass Pilze in einem riesigen Netzwerk auch artfremd kommunizieren, Signalmoleküle austauschen, altruistisch Nährstoffe und Wasser z.B. für die Wurzeln des Baumes liefern und dafür mit Glukose des Baumes belohnt werden. Sie „geben“, um zu leben. Keiner kommt zu Schaden. Nichts wird zerstört.

Das ist ähnlich, wie mit der Kultur und bei uns im Theater:

Wir „geben“, um zu „leben“, zerstören dabei aber nicht, erbaulich, ein Kultur-Pilz!

https://www.hoerspielundfeature.de/ueber-das-leben-in-den-ruinen-des-kapitalismus-matsutake-100.html

Gegen die Inflation der Wörter und die damit oft einhergehende sprachliche Inkontinenz, könnte die folgende Sendung helfen:

https://www.deutschlandfunkkultur.de/artenkatalog-einer-beredten-kulturtechnik-still-das-102.html

Es sind so viele, die Wörter, die oft einfach nur kopiert und wieder in eigener Sache eingesetzt werden, ohne einen neuen Sachverhalt zu begründen oder gar zu neuer Erkenntnis verhelfen, dass einem schier schwindlig werden kann und eigentlich, durch die „sozialen“ Medien sintflutartig vermehrt, doch nur die „Brot und Spiele“ des 21. Jahrhunderts geschaffen haben.

Schade.

Da hilft nur noch aus der „Wurfsendung“

https://www.hoerspielundfeature.de/wurfsendungs-serie-en-passant-v-100.html

siehe 1.Wikinger-Shave

Ich bitte um Nachsicht, wenn ich den Hinweis auf „Still, das Schweigen spricht“ und den „Wikinger-Shave“ zum wiederholten Male dem geneigten Ohr des Lesers anbiete. Sind einfach gut.

Ihr
Ralf Weiß

Weitere Beiträge:

Ausgeknipst!

Ausgeknipst!

Nun bleibt die „Komödie im Dunkeln“ wirklich im „Dunkeln“. Gestern war die letzte Veranstaltung dieser wunderbaren Produktion, die nicht nur mit einigen Überraschungen aufwartete, sondern auch mit...

Kino im DHT

Kino im DHT

„Film, das ist 24-mal in der Sekunde Wahrheit“ (Jean-Luc Godard), und ich würde gerne nicht unbescheiden ergänzen, dass er auch 24-mal in der Sekunde gute Unterhaltung, Erkenntnisgewinn und...

Himmel über Dehnberg

Himmel über Dehnberg

Man glaubt es kaum, doch hat sich dieser hartnäckige „Drei-Musketiere-Sommerspektakel-Glitter-Schnipsel“ aus der Konfettiwolke, die sich am Ende seines Liedes über den enttäuschten Rochefort...

Gut angekommen…

Gut angekommen…

... und sehr gerne angenommen worden sind die Lebensmittel, die wir am vergangenen Samstag bei der Tafel in Lauf abgeben konnten. Wir haben im Theater und bei den Mitarbeitenden gesammelt und für...

Wie im „Im Himmel“…

Wie im „Im Himmel“…

... oder in der „Heiligen Nacht“, in beides können Sie sich am kommenden Wochenende einfühlen, wenn das „Duo Calva“ am 9. Dezember nebst zwei Celli und Wolfgang Riedelbauch mit der...

Untergärig, obergärig,…

Untergärig, obergärig,…

... gerührt oder geschüttelt? Hmmm… nein, die letzten beiden Eigenschaftswörter gehören eigentlich in einen anderen Kontext und haben eher am Rande mit Herrn Bosse und der Kunst des Bierbrauens zu...

42

42

Es hat uns relativ wenig genutzt, dass der Supercomputer „Deep Thought“ in Douglas Adams Buch „Per Anhalter durch die Galaxis“ 7,5 Millionen Jahre lang rechnete, um Antwort auf die „endgültige Frage...

Aperto-Chiuso

Aperto-Chiuso

Tja, gar nicht so einfach, es hier dem Urheber der Handlungsanweisungen recht zu machen, wenn man einer Tür ihre fundamentalste Grundeigenschaft, das Öffnen von Räumen nicht vorenthalten will.Das...

Nicht egal

Nicht egal

Ich weiß zwar nicht so ganz genau, ob wir die fallenden Blätter den spielfreudigen Jungs von Gankino Circus zu verdanken haben die am vergangenen Wochenende mit „Ruhm & Ruin“ kräftig den...

Frisch gestimmt wartet unser Bösendorfer auf

Paul Sturm, um mit ihm gemeinsam die „Sechs Moments Musicaux, D 780, op. 94“ und die „Sonate in B-Dur, D 960“ von Franz Schubert erklingen zu lassen. Sehr bewegend und unglaublich schöne,...