Herzlichen Dank

Verfasst von Ralf Weiß

Montag, 20. Dezember 2021
20-mal vor Schulklassen gespielt, 20-mal in glückliche Gesichter der Kinder geschaut.

Kaum haben sich „Motte & Co“ nach der Prämierung zum „Team des Jahres“ glücklich wieder in ihren Schrank eingemottet, „Edgar – der Schrecken der Briefträger“ in einen Freund der Postzustellung gewandelt, schickt sich „Gankino Circus“ an, in unserer Neuproduktion „Ruhm & Ruin“ als vermaledeite Schlagerband den ESC zu gewinnen.

Kann das gutgehen? Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser?

Ein Musikspektakel der besonderen Art, zu sehen und zu hören ab dem 12. Februar 22 bei uns im Theater.

Für Sie im Radio entdeckt und für gut befunden:

Der Matsutake Pilz wird von den Japanern sehr geschätzt. Viel spannender fand ich aber, dass Pilze in einem riesigen Netzwerk auch artfremd kommunizieren, Signalmoleküle austauschen, altruistisch Nährstoffe und Wasser z.B. für die Wurzeln des Baumes liefern und dafür mit Glukose des Baumes belohnt werden. Sie „geben“, um zu leben. Keiner kommt zu Schaden. Nichts wird zerstört.

Das ist ähnlich, wie mit der Kultur und bei uns im Theater:

Wir „geben“, um zu „leben“, zerstören dabei aber nicht, erbaulich, ein Kultur-Pilz!

https://www.hoerspielundfeature.de/ueber-das-leben-in-den-ruinen-des-kapitalismus-matsutake-100.html

Gegen die Inflation der Wörter und die damit oft einhergehende sprachliche Inkontinenz, könnte die folgende Sendung helfen:

https://www.deutschlandfunkkultur.de/artenkatalog-einer-beredten-kulturtechnik-still-das-102.html

Es sind so viele, die Wörter, die oft einfach nur kopiert und wieder in eigener Sache eingesetzt werden, ohne einen neuen Sachverhalt zu begründen oder gar zu neuer Erkenntnis verhelfen, dass einem schier schwindlig werden kann und eigentlich, durch die „sozialen“ Medien sintflutartig vermehrt, doch nur die „Brot und Spiele“ des 21. Jahrhunderts geschaffen haben.

Schade.

Da hilft nur noch aus der „Wurfsendung“

https://www.hoerspielundfeature.de/wurfsendungs-serie-en-passant-v-100.html

siehe 1.Wikinger-Shave

Ich bitte um Nachsicht, wenn ich den Hinweis auf „Still, das Schweigen spricht“ und den „Wikinger-Shave“ zum wiederholten Male dem geneigten Ohr des Lesers anbiete. Sind einfach gut.

Ihr
Ralf Weiß

Weitere Beiträge:

Mobiliar gesucht

Mobiliar gesucht

Nun ist er wieder da, der „Runde Tisch“ und die Kultur durfte sich unlängst an selbigen setzen. Geschickt gemacht, denn diese Sitzordnung suggeriert ein Treffen auf Augenhöhe unter...

…es hat geschneit!

…es hat geschneit!

…dann steht Edgar in unserem Musiktheaterstück „Edgar, der Schrecken der Briefträger“ vor seiner großen Bewährungsprobe: er muss den anderen Hunden helfen, denn die kleben mit ihren Zungen bei...

kunnia ja tuho (finnisch)

kunnia ja tuho (finnisch)

Als wir uns mit dem Schauspieler und Autor Thomas Klischke in der Entwicklungsplanung für ein neues Klassenzimmerstück mit dem finnischen Bildungssystem beschäftigten, stand eine Reise nach Finnland...

Sonntag, 28. Nov., morgens

Sonntag, 28. Nov., morgens

Ach – selbst der Schnee hat seine Möglichkeiten nicht ausgeschöpft und ist bei 25% seiner Belegungskapazität stehen geblieben. Kann die Politik etwa auch…? Sei's drum – heute ist Premiere und ab...

Negativ?

Negativ?

Nun bleibt sie uns doch noch länger erhalten, war sonst eher Zierrat von Menschen, die lieber unerkannt bleiben wollten, ist rehabilitiert und jetzt ein probates Mittel für alle, Leib und Leben zu...

Dieses Mal wollte ich klüger sein

Dieses Mal wollte ich klüger sein

Ein Foto könnte helfen – mein Auto in den tiefen dunklen Hallen der vielen Consumenta Parkhäuser bei gedrückter Fernbedienung zu einer Reaktion zu bewegen: blink-blink - GEFUNDEN! Ein schönes...

Gedanken No. 1-3

Gedanken No. 1-3

Gedanken 1 Am 24. September hatte die „Komödie im Dunkeln“ Premiere und seitdem hält uns das Theater ganz schön auf Trab. Zum Glück!Absehbar war das nicht. Auch wir haben uns gefragt, ob denn die...

Auch wir haben gewählt…

Auch wir haben gewählt…

...und starten mit einer Komödie in die neue Spielzeit. Transparent und bürgernah. Turbulent und witzig zerrt sie das ins Licht, was sonst sich gern im „Dunkeln“ versteckt. Erkenntnis droht und ein...

Ein schöner Sommer

Ein schöner Sommer

Schon vorbei?Der Sommer hoffentlich noch nicht, obwohl der Wind, der heute die Wolken vor sich hertreibt, schon ein erstes Lied vom Herbst säuselnd singt, aber unser Theatersommer im Innenhof mit...