kunnia ja tuho (finnisch)

Verfasst von Ralf Weiß

Montag, 3. Januar 2022

Als wir uns mit dem Schauspieler und Autor Thomas Klischke in der Entwicklungsplanung für ein neues Klassenzimmerstück mit dem finnischen Bildungssystem beschäftigten, stand eine Reise nach Finnland an. Das Autorenkollektiv KlischkeKellerDieter konnte durch eine Fördermaßnahme begünstigt reisen und brachte neben vielen interessanten Eindrücken auch kleine Lakritzlikör-Proben mit. Als bekennender Lakritz – Genießer, in Franken abschätzig „Bärendreck“ genannt, kannte ich noch kein flüssiges Lakritz und war umso dankbarer meinen Geschmackshorizont erweitern zu dürfen.

Finnland hat uns seitdem nicht mehr richtig losgelassen, und als Gankino Circus über ihre großartige Finnlandreise, die wildesten Geschichten und das „halbe“ Kanu berichteten, war er wieder da, dieser Lakritz-Geschmack.

Bei den Finnen“ – heißt ihr aktuelles Programm, das bei uns am 09. Juli 2021 Premiere hatte. Alle, die nicht dabei sein konnten, sitzen mit einem kleinen Klick in der ersten Reihe:

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiomitschnitt/gankino-circus-bei-den-finnen-100.html

Das sitzt: „franko-finnisch“, aus Dietenhofen bei Ansbach, unglaublich!

Wir haben sie dann gleich nach dem Konzert gefragt, ob wir nicht einmal zusammen ein Musik-Theater-Stück in Dehnberg, also auch nicht so weit weg wie Finnland, angehen wollen.
Lakritz wäre jedenfalls genug vorhanden.
Nun befinden wir uns seit Dezember in der Probenphase für das musikalische Theaterspektakel „Ruhm & Ruin“ in dessen Verlauf sich der unwahrscheinlichste aller unwahrscheinlichen Fälle einstellt:

Die Band will keiner mehr hören. Out.
Gibt`’s doch gar nicht, kann nicht sein.
Da scheint Hilfe aus einer musikalischen Richtung zu kommen, die keinen der Jungs so richtig befeuert, der Schlager schlägt zurück. Der Hunger treibt sie in die Hände von Ron Blue und sie werden seine Begleitband. Der ESC rückt in greifbare Nähe, die Situationen werden immer abstruser und als dem Schlagerstar kurz vor dem großen Auftritt beim Wettbewerb der Atem stockt, ist guter Rat teuer.
Aber – da erwachen die Lebensgeister der Jungs, sie befreien sich vom Schlager-Schmalz und schmieden einen tollkühnen Plan.

Geht doch!
Also – das Gefühl dabei zu sein gibt es nur, wenn man auch dabei ist.

Wir sind da.

Ihr
Ralf Weiß

Weitere Beiträge:

Alles Illusion? Ja, aber schön!

Alles Illusion? Ja, aber schön!

Kurze Lagebesprechung Los gehts Abteil fertig Jetzt fehlen nur noch die Gepäckablage und der Schaffner, dann kann die „Landkreis Revue“ zur Rundfahrt starten.Im Gegensatz zu vielen Geschichten, die...

Landkreis Revue

Landkreis Revue

Der Zug, der Sie auf eine Reise durch den Landkreis einlädt, hat sich nach Fahrplan in Bewegung gesetzt und fährt, bis jetzt ohne Verspätung, durch den Probenbetrieb. Die Damen und Herren, die sich...

Sommerpause

Sommerpause

Wo am Samstagabend noch D'Artagnan, rechts im Bild, seiner Königin, links im Bild, den zarten Nacken rettete, weil er mit den anderen drei Musketieren zusammen die als Liebespfand verschenkte...

Es kann nur Eine geben?

Es kann nur Eine geben?

Dass das nicht mehr zeitgemäß ist und wir immer wieder von flachen Hierarchien und Führungsteams hören, gar „fraktale Organisation“ kein Fremdwort mehr bleibt, zeigte auf unterhaltsame Weise sogar...

Wer oder was – oder wir alle GEMEINSAM?

Wer oder was – oder wir alle GEMEINSAM?

Das „Wir“ hat wieder Konjunktur und „Gemeinsamkeit“ wird wieder GROß geschrieben. Das ist eigentlich ein untrügliches Zeichen dafür, dass Ungemach droht und „Wir“ uns darauf einstellen müssen, dass...

Schaut gut aus…

Schaut gut aus…

... - das Wetter - gerade heute umso wichtiger - denn unser erstes „Umsonst & Außen“ startet.Um 16 Uhr wird der Biergarten geöffnet, ab 18 Uhr spielt die Musik und um 21.30 Uhr ist wieder alles...

Beach-Party

Beach-Party

Auch ohne viel „Beach“ aber dafür umso mehr Party, haben die Schauspieler*innen ihre gelungene Premiere der „Drei Musketiere“ am vergangenen Freitag gefeiert. Das Wetter hat ebenfalls gut...

En garde!

En garde!

D´Artagnan kann, respektive könnte, wenn er denn bei seinem Antrittsbesuch in Paris erstens schon ein richtiger „Musketier“ wäre und zweitens immer seinen Degen parat hätte, dem Intrigengespinst des...

Der Himmel voller Geigen?

Der Himmel voller Geigen?

Der Himmel hing nicht voller Geigen, aber eine Laute wies uns den Weg, als sich bei den Proben zu den „Drei Musketieren“ unglücklicherweise einer der Schauspieler verletzte, der am gestrigen Tag bei...

Zwei von drei…

Zwei von drei…

…klingt ja erst einmal nicht schlecht. Zwei von drei Möglichkeiten genutzt, zwei von drei Büchern gelesen oder zwei von drei Aufgaben in der Prüfung richtig gelöst; aber zwei von drei...